Wohlen bei Bern
Wohlen bei Bern
Wohlen bei Bern
Wohlen bei Bern
Wohlen bei Bern
Wohlen bei Bern
Wohlen bei Bern
Wohlen bei Bern
Wohlen bei Bern
Wohlen bei Bern
Wohlen bei Bern
Wohlen bei Bern
Wohlen bei Bern
Wohlen bei Bern
Wohlen bei Bern
Wohlen bei Bern
Wohlen bei Bern
Wohlen bei Bern
Wohlen bei Bern
Wohlen bei Bern
 
 
Hinweis zur Verwendung von Cookies. Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unseren Datenschutzinformationen.

Verrechnungssteuer

  • Verrechnungssteuer
  • Steuern
  • Die Verrechnungssteuer wird vom Bund erhoben, und zwar auf dem Ertrag des beweglichen Kapitalvermögens (insbesondere auf Zinsen und Dividenden), auf Lotteriegewinnen und auf bestimmten Versicherungsleistungen.

    Zweck dieser Steuer ist primär, Steuerhinterziehung zu verhindern. Alle Steuerpflichtigen sollen damit veranlasst werden, sämtliche Vermögens- und Einkommensteile anzugeben, auf denen steuerliche Gewinne erzielt wurden.

    Als eine Objektsteuer wird die Verrechnungssteuer ohne Rücksicht auf die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit der Steuerpflichtigen erhoben.

    Steuersatz
    35 % auf Kapitalerträgen und Lotteriegewinnen
    15 % auf Leibrenten und Pensionen
    8 % auf sonstigen Versicherungsleistungen

    Die Verrechnungssteuer wird Ihnen zurückerstattet. Den entsprechenden Antrag können Sie zusammen mit der Steuererklärung stellen. Im Rahmen der Schlussabrechnung wird die Verrechnungssteuer mit den Steuern des Fälligkeitsjahres verrechnet.

    Weitere Infos zu Verrechnungssteuer finden Sie auf der Webseite der Eidgenössischen Steuerverwaltung.