Wohlen bei Bern
Wohlen bei Bern
Kirche Wohlen
Wohlen bei Bern
Wohlen bei Bern
Wohlen bei Bern
Wohlen bei Bern
Wohlen bei Bern
Wohlen bei Bern
Wohlen bei Bern
Wohlen bei Bern
Wohlen bei Bern
Wohlen bei Bern
Wohlen bei Bern
Wohlen bei Bern
Wohlen bei Bern
Wohlen bei Bern
Wohlen bei Bern
Wohlen bei Bern
Wohlen bei Bern
Wohlen bei Bern
Wohlen bei Bern
Wohlen bei Bern
Wohlen bei Bern
Wohlen bei Bern
Wohlen bei Bern
Wohlen bei Bern
 
 
Hinweis zur Verwendung von Cookies. Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unseren Datenschutzinformationen.

Wärmeverbund Uettligen

In Uettligen sind in den folgenden Jahren viele Heizungen sanierungsbedürftig. Aus privater Initiative wurde der „Wärmeverbund Uettligen“ gegründet. Die Initianten des Wärmeverbundes Uettligen haben im Herbst 2014 die Vorstudie abgeschlossen. Als Energieträger sollen Holzschnitzel vom Frienisberg eingesetzt werden. Damit das Projekt überhaupt realisiert werden kann, wurde eine Anpassung des Baureglements notwendig. Die Gemeindeversammlung hat am Dienstag, 20. Oktober 2015, der Anpassung des Baureglements zugestimmt, damit auf dem Viehschauplatz eine Heizzentrale erstellt werden kann.

Der Wärmeverbund entspricht der Strategie des Gemeinderates und den Absichten der Energiestadt Wohlen. Gemäss Energierichtplan der Gemeinde sollen einerseits erneuerbare Energien, andererseits Wärmeverbünde gefördert werden. Ausserdem ist das Dorf Uettligen im Energierichtplan als „geeignetes Gebiet für Holzenergienutzung mit Wärmeverbund“ behördenverbindlich festgelegt.

Trägerin des Wärmeverbundes und Lieferantin der Wärme wird die Wärmeverbund Uettligen AG sein.