Wohlen bei Bern
Wohlen bei Bern
Wohlen bei Bern
Wohlen bei Bern
Wohlen bei Bern
Wohlen bei Bern
Wohlen bei Bern
Wohlen bei Bern
Wohlen bei Bern
Wohlen bei Bern
Wohlen bei Bern
Wohlen bei Bern
Wohlen bei Bern
Wohlen bei Bern
Kirche Wohlen
Wohlen bei Bern
Wohlen bei Bern
Wohlen bei Bern
Wohlen bei Bern
Wohlen bei Bern
Wohlen bei Bern
Wohlen bei Bern
Wohlen bei Bern
Wohlen bei Bern
Wohlen bei Bern
Wohlen bei Bern
Wohlen bei Bern
 
 
Hinweis zur Verwendung von Cookies. Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unseren Datenschutzinformationen.

Wärmeverbund Kappelenring

Die Gemeinde Wohlen realisiert mit Energie 360° AG einen Wärmeverbund im Kappelenring Hinterkappelen. Als Energiequelle wird die Wärme aus dem Wohlensee genutzt – eine besonders umweltschonende und innovative Lösung.

Im März 2019 wurde mit den Bauarbeiten der Fernwärmeleitung West und dem Umbau der ARA (für die Heizzentrale) begonnen. Mit den Bauarbeiten der Leitung im Osten und der Verbindungsleitung Kappelenring Heizzentrale soll im Herbst 2019 gestartet werden. Ab Frühjahr 2020 ist der Bau der Verbindungsleitung ins Dorf bis Aumatt geplant.

Im Juni 2019 wurde ein Konzessionsgesuch für die restlichen Bauarbeiten (Wasserfassung, Wasserleitung zur ARA und Wärmepumpe) eingereicht. Dieses Gesuch ist erforderlich, damit ein maximaler Schutz der Flora und Fauna am Wohlensee gewährleistet ist.

Ziel ist, ab der Heizsaison 2019/20 den Kunden/innen des Gebiets Kappelenring, und ab der Heizsaison 2020/21 auch den Kunden/innen der Gebiete Dorf und Aumatt Wärme ab der Heizzentrale des Wärmeverbunds Kappelenring liefern zu können .

Während den Bauetappen kommt es zu Verkehrsbehinderungen, die Zufahrt für die Anwohner/innen ist aber immer gegeben. Auch der Postautobetrieb ist jederzeit gewährleistet, es kann jedoch zu temporären Verschiebungen der Abfahrtszeiten kommen.

Für die Behinderungen bitten wir um Verständnis!

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte aus nachstehenden Links.