Wohlen bei Bern
Wohlen bei Bern
Wohlen bei Bern
Wohlen bei Bern
Wohlen bei Bern
Wohlen bei Bern
Wohlen bei Bern
Wohlen bei Bern
Wohlen bei Bern
Wohlen bei Bern
Wohlen bei Bern
Wohlen bei Bern
Wohlen bei Bern
Wohlen bei Bern
Wohlen bei Bern
Wohlen bei Bern
Wohlen bei Bern
Wohlen bei Bern
Wohlen bei Bern
Wohlen bei Bern
Kirche Wohlen
Wohlen bei Bern
Wohlen bei Bern
Wohlen bei Bern
Wohlen bei Bern
Wohlen bei Bern
Wohlen bei Bern
 
 
Hinweis zur Verwendung von Cookies. Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unseren Datenschutzinformationen.

Wasserfassung: Wohlensee / Aare, Pumpenhaus: Gemeinde Wohlen bei Bern Parzellen Nr. 3667 und 3119

Konzessions- und Baugesuch - nachträgliche Publikation einer Ausnahme

Gesuchstellerin Energie 360° AG, Aargauerstrasse 182, 8010 Zürich

Bauherrschaft Energie 360° AG, Aargauerstrasse 182, 8010 Zürich

Projektverfasser Amstein + Walthert Bern AG, Hodlerstrasse 5, Postfach 118, 3000 Bern 7 Kohler + Partner AG, Tiergarten 3, 3400 Burgdorf

Gesuch Konzessionsgesuch zur Nutzung von 16'000 l/min Wasser aus dem Wohlensee zum Betrieb von Wärmepumpen in einem Wärmeverbund. Die Rückgabe des abgekühlten Wassers erfolgt in den Wohlensee. Die nachgesuchte Dauer beträgt 40 Jahre.
Baugesuch zur Erstellung des Fassungsbauwerks auf dem Seegrund, des Pumpenhauses am Ufer sowie der see- und landseitigen Seewasser- und Rückspülleitungen. Landseitig sind die Leitungen Pumpwerk bis zum bestehenden Betriebsgebäude der ARA (Heizzentrale) Gegenstand des Gesuchs und erfolgen im offenen Grabenbau. Der Einbau der seeseitigen Leitungen erfolgt mittels Spülbohrungen.
Gesuch zur geringfügigen Änderung der bereits genehmigten Überbauungsordnung WV Kappelenring.
Bemerkung: Das Rückgabebauwerk inklusive Leitungen zum See sind bestehend. Die Heizzentrale sowie die Verteilleitungen wurden im Rahmen von früheren Baubewilligungsverfahren behandelt.

Standort

Wasserfassung: Wohlensee / Aare, ca. 15 m vom rechten Ufer, ca. 3 m unter dem Wasserspiegel, unmittelbar über dem Seegrund, Parzelle-Nr. 3338, Wohlen bei Bern, Koordinaten E= 2'595'395 / N= 1'201'208
Pumpenhaus: Gemeinde Wohlen bei Bern; Grundstücke Parzellen Nr. 3667 und 3119 Koordinaten: E=2'595'376 / N=1'201'216

Ausnahmen - Bauen ausserhalb der Bauzone (Art. 24 RPG)
- Bauen im Uferschutzperimeter (Art. 5 SFG)
- Wasserbaupolizeiliche Ausnahmebewilligung (Art. 48 WBG sowie Art. 41 GSchV))
- Eingriffe in die Ufervegetation (Art. 18, 21 und 22 NHG sowie NSG Nr. 133, Nordufer Wohlensee)

Nachträgliche beantragte Ausnahme
- Eingriffe in Hecken und Feldgehölze (Art. 27 NSG)


Es wird auf die Gesuchsakten verwiesen.

Auflage- und Einsprachfrist 9. Oktober 2019 bis 11. November 2019

Auflageorte - Einwohnergemeinde Wohlen, Hauptstrasse 26, 3033 Wohlen
- Amt für Wasser und Abfall, Sekretariat, Reiterstrasse 11, 3011 Bern

Einsprachestelle Amt für Wasser und Abfall, Reiterstrasse 11, 3011 Bern

Die in der Auflage- und Einsprachefrist vom 19. Juni bis 20. Juli 2019 eingereichte Einsprache bleibt gültig.

Neue Einsprachen und Rechtsverwahrungen sowie allfällige Begehren um Lastenausgleich können nur für die nachträglich beantragte Ausnahme eingereicht werden und sind innerhalb der Einsprachefrist schriftlich und begründet, im Doppel, bei den Einsprachestellen einzureichen. Lastenausgleichsansprüche, die innert der Einsprachefrist nicht angemeldet sind, verwirken.
Kollektiveinsprachen und vervielfältigte oder weitgehend identische Einsprachen haben anzugeben, wer befugt ist, die Einsprechergruppe rechtsverbindlich zu vertreten.

Bern, 3. Oktober 2019
Amt für Wasser und Abfall des Kantons Bern