Wohlen bei Bern
Wohlen bei Bern
Wohlen bei Bern
Wohlen bei Bern
Wohlen bei Bern
Wohlen bei Bern
Wohlen bei Bern
Wohlen bei Bern
Kirche Wohlen
Wohlen bei Bern
Wohlen bei Bern
Wohlen bei Bern
Wohlen bei Bern
Wohlen bei Bern
Wohlen bei Bern
Wohlen bei Bern
Wohlen bei Bern
Wohlen bei Bern
Wohlen bei Bern
Wohlen bei Bern
Wohlen bei Bern
Wohlen bei Bern
Wohlen bei Bern
Wohlen bei Bern
Wohlen bei Bern
Wohlen bei Bern
Wohlen bei Bern
 
 
Hinweis zur Verwendung von Cookies. Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unseren Datenschutzinformationen.

Oberstufenschule Uettligen

Verbandsgemeinden informieren

Der Entscheid der Gemeinde Wohlen zum Oberstufenverband Uettligen sorgt teilweise für Verunsicherung. Wie geht es mit der Schule weiter?
Der Gemeinderat von Wohlen bekräftigt einmal mehr seine klare Haltung; er hält am Oberstufenstandort Uettligen fest. Die Oberstufe Uettligen wird auch nach der Auflösung des Oberstufenverbandes weitergeführt. Die Schülerinnen und Schüler aus Kirchlindach sind weiterhin herzlich willkommen.
Der Gemeinderat Kirchlindach sieht dies als Chance, die aktuelle Situation zur Überprüfung auch weiterer Schulstandorte für die Oberstufenschülerinnen und Oberstufenschüler zu nutzen.


Stellungnahme des Gemeinderates Wohlen
Am 18. Juni 2019 hat die Gemeindeversammlung von Wohlen mit überwältigendem Mehr den Austritt aus dem Oberstufenverband Uettligen per 31. Juli 2022 beschlossen. Dieser Austritt führt offenbar zu einiger Verunsicherung in Teilen der Bevölkerung bezüglich der Zukunft der Oberstufe Uettligen. Es ist dem Gemeinderat Wohlen ein grosses Anliegen, mit einer klaren Information dieser Verunsicherung zu begegnen. Er hält deshalb eindeutig Folgendes fest:
Mit der Kündigung des Vertrages zum Oberstufenverband beendet der Gemeinderat einzig und alleine die Organisationsform der Oberstufenschule. Zukünftig wird die Schule nicht mehr von einem Verband getragen, sondern von der Gemeinde Wohlen, analog allen anderen Schulen in der Gemeinde. Ab Sommer 2022 ändert also lediglich die Organisationsform über den Schulbetrieb und nicht der Schulbetrieb selbst. Der Gemeinderat von Wohlen bekennt sich unmissverständlich zur Oberstufe Uettligen. Die Oberstufenschule wird in jedem Fall weiterbetrieben. Entgegen anderslautenden Vermutungen kommt für den Gemeinderat von Wohlen ein Zusammenschluss der beiden Oberstufenschulen in der Gemeinde zu keiner Zeit in Frage.
Im Gegenteil. Die Oberstufenschule ist aktuell hervorragend geleitet und die Arbeit der Lehrkräfte ausgezeichnet. An dieser Situation soll sich nichts ändern und der Gemeinderat von Wohlen wird alles daran setzen, dass der ausgezeichnete Ruf der Oberstufenschule erhalten bleibt. Die pädagogische Führung und Ausrichtung der Schule ist durch den Kündigungsentscheid nicht betroffen – mit einer Ausnahme. Ab Sommer 2022 wird auch in Uettligen das durchlässige Schulmodell eingeführt.
Ein Aspekt ist vom Gemeinderat von Wohlen jedoch nicht beeinflussbar. Ob die Schülerinnen und Schüler aus der Gemeinde Kirchlindach auch weiterhin in Uettligen zur Schule gehen, liegt in der Entscheidkompetenz der Gemeinde Kirchlindach. Der Gemeinderat von Wohlen hält aber ausdrücklich fest, dass die Schülerinnen und Schüler aus Kirchlindach nach wie vor herzlich willkommen sind und er sich über einen Verbleib in Uettligen sehr freuen würde.
Mit diesem klaren Statement hofft der Gemeinderat von Wohlen, allfällige Verunsicherungen aus der Welt zu schaffen und offene Fragen zu beantworten. Das Departement Bildung und Kultur gibt gerne weiter Auskunft.

Der Gemeinderat von Wohlen

Stellungnahme des Gemeinderates Kirchlindach; Oberstufenstandorte werden überprüft
Der von der Gemeindeversammlung Wohlen beschlossene Austritt aus dem von den beiden Gemeinden geführten Oberstufenschulverband Uettligen bedauert der Gemeinderat Kirchlindach. Diese Verbandsstruktur entfällt nun und damit auch weitgehend die Einflussnahme von Kirchlindach auf die Oberstufe. Im Rahmen der vorausgegangenen Verhandlungen zwischen den beiden Gemeinderäten über eine neue Organisationsform für die Zusammenarbeit bestand zwischen den Räten unter anderem bezüglich Übernahmepreis der Liegenschaften Uneinigkeit. Die Klärung dieser Frage wird im Zusammenhang mit der Verbandsauflösung vorzunehmen sein.
Der Gemeinderat Kirchlindach nutzt die aktuelle Lage als Chance, allfällige andere Schulstandorte für die Oberstufe zu prüfen. Dabei bildet der weitere Schulbesuch der Oberstufenschülerinnen und Oberstufenschüler in Uettligen weiterhin eine der möglichen Optionen. Eine vom Gemeinderat eingesetzte Arbeitsgruppe hat die Arbeit aufgenommen und erarbeitet derzeit ein Grundlagenpapier zu allen denkbaren Optionen. Mit einer ersten Grobeinschätzung wird im 1. Quartal 2020 gerechnet. Im Fokus ist die Schaffung einer optimalen Oberstufenlösung für die Gemeinde Kirchlindach.

Der Gemeinderat von Kirchlindach

Weitere Auskünfte erteilen:
Für die Gemeinde Wohlen: Gemeindepräsident Bänz Müller 079 516 38 71
Für die Gemeinde Kirchlindach: Gemeindepräsident Werner Walther 076 408 40 03