Absenzenregelung und Dispensationen

gemäss der Direktionsverordnung über Absenzen und Dispensationen in der Volksschule (DVAD) vom 16.03.2007

Grundsatz

Schülerinnen und Schüler haben den Unterricht im zeitlichen Rahmen des Stundenplans zu besuchen. Kranke Kinder werden vor Unterrichtsbeginn bei der betreffenden Lehrperson oder in der Schule per SMS (031 909 29 22) abgemeldet. Die Abmeldung per SMS ersetzt nicht eine schriftliche Entschuldigung. Denken Sie daran, die Kinder allenfalls auch direkt in der Tagesschule abzumelden.

Unvorhergesehene Abwesenheiten und Kurzabsenzen

Unvorhergesehene Abwesenheiten und Kurzabsenzen gelten insbesondere aus folgenden Gründen als entschuldigt:

  1. Krankheit oder Unfall des Kindes,
  2. Krankheit oder Todesfall in der Familie,
  3. Abwesenheiten wegen amtlicher Aufgebote,
  4. bis zu zwei Tagen für Wohnungswechsel der Familie,
  5. private Arzt- und Zahnarzttermine sowie ärztlich verordnete Therapietermine, soweit diese nicht ausserhalb der Unterrichtszeit angesetzt werden können.

Dispensationen (im Voraus planbare Abwesenheiten)

Unabhängig von den fünf freien Halbtagen können beim Vorliegen besonderer Gründe Dispensationen gewährt werden.
Vorhersehbare Dispensationen sind insbesondere möglich:

  • bis zu einem halben Tag pro Woche für den Besuch von Kursen in heimatlicher Sprache und Kultur,
  • im Rahmen der benötigten Zeit für die Förderung ausserordentlicher intellektueller, sportlicher oder musischer Begabung,
  • für das Fernbleiben aufgrund religiöser Gebote,
  • bis höchstens zwei Wochen pro Schuljahr für Familienferien, wenn aus beruflichen Gründen nicht mindestens vier Wochen der Ferien der Eltern mit den Schulferien zusammenfallen oder wenn aus beruflichen oder familiären Gründen der Besuch von Familienangehörigen im Ausland nicht während der Schulferien möglich ist,
  • bei Vorliegen besonderer Gründe kann ausnahmsweise bis höchstens 8 Wochen pro Schuljahr vom Unterricht dispensiert werden.

Einreichen von Dispensationsgesuchen

Dispensationsgesuche sind spätestens vier Wochen vor Abwesenheitsbeginn schriftlich und begründet der Schulleitung einzureichen.

Fünf freie Halbtage

Die Eltern sind berechtigt, ihre Kinder nach vorgängiger Benachrichtigung der Schule an höchstens fünf Halbtagen nicht zur Schule zu schicken.

Bezug:

  • einzeln oder zusammenhängend,
  • ohne Angabe von Gründen,
  • Orientierung der Klassenlehrkraft spätestens am Vortag,
  • nicht bezogene Halbtage können nicht auf das nächste Schuljahr übertragen werden,
  • wir erwarten, dass in den letzten zwei Wochen vor den Sommerferien keine freien Halbtage bezogen werden.

Freie Halbtage

Nachholunterricht nach Absenzen

Entstehen bei Schülerinnen und Schülern im Zusammenhang mit einer Dispensation Lücken im Unterrichtsstoff, besteht kein Anspruch auf Erteilung von Nachholunterricht.

Drucken | PDF Ansicht | Seite empfehlen | Sitemap | Impressum | Datenschutz

Adresse

Departement Bildung und Kultur
Hauptstrasse 26
3033 Wohlen
Tel.: 031 828 81 07
Fax: 031 822 10 45
E-Mail

Öffnungszeiten

Montag

08:30 - 11:45 Uhr
13:30 - 18:00 Uhr

Dienstag-Donnerstag

08:30 - 11:45 Uhr
13:30 - 17:00 Uhr

Freitag

08.30 - 11.45 Uhr
13.30 - 16.00 Uhr

 

2015. Alle Rechte vorbehalten. Bitte lesen Sie die "Allgemeinen rechtlichen Hinweise, Datenschutz" bevor Sie diese Website weiter benützen.